Xayn führt die Websuche ein, wie sie sein sollte: Bequem, kontrollierbar und privat

Smarte Suchalternative läutet die neue Generation der benutzerfreundlichen Datenschutztechnologie ein

  • Xayn kombiniert Privatsphäre, Kontrolle über seine Algorithmen und Komfort
  • Die in Europa hergestellte Technologie zum Schutz der Privatsphäre verwendet Edge AI für genaue Ergebnisse
  • Von Berlin in die Welt: Xayn ist jetzt verfügbar (iOS/Android)

Berlin, 8. Dezember 2020 - Das deutsche Tech-Unternehmen Xayn stellt heute seine datenschutzfreundliche Suchalternative vor. Sie ermöglicht es Nutzern, die Kontrolle über ihre Daten und ihre Suchergebnisse mit einem reibungslosen, personalisierten und transparenten Sucherlebnis zurückzugewinnen. Xayn basiert auf der neuesten Forschung im Bereich datenschutzfreundlicher KI und steht für Transparenz und ethische KI made in Europe.

Bisher haben Suchmaschinen entweder ein profiliertes Sucherlebnis oder eine unprofilierte, aber private Suche angeboten. Xayn kombiniert zum ersten Mal Privatsphäre mit individualisierter, präferenzgesteuerter Personalisierung, um relevante Suchergebnisse zu liefern, ohne dass dies auf Kosten des Menschenrechts auf Privatsphäre geht.  

Darüber hinaus ermöglicht Xayn den Nutzern die Kontrolle über seine Suchalgorithmen zu haben. Durch Wischen nach links oder rechts über die Ergebnisse können die Nutzer beeinflussen, was ihnen angezeigt wird und den Algorithmen mitteilen, welche Ergebnisse sie in Zukunft häufiger sehen möchten. Die Benutzer haben die Kontrolle über die Informationen, die ihnen für bestimmte Suchanfragen angezeigt werden.

Private, transparente und ethische KI aus Europa

"Ich habe es immer gehasst, bei der Online-Suche zwischen Privatsphäre und Komfort wählen zu müssen. Ich fand es auch gruselig, dass ich nicht wusste, warum mir bestimmte Ergebnisse von den Algorithmen angezeigt wurden. Trotz alledem nutzte ich immer noch die etablierten Suchgiganten, weil ich zu viel Zeit damit verlor, das zu finden, was ich mit den Datenschutz-Alternativen suchte", erklärt Leif Nissen Lundbæk, Mitgründer und CEO von Xayn. "Ich steckte - wie viele andere Nutzer auch - einfach in diesem Trade-off fest, bei dem der Nutzer immer der Verlierer ist. Deshalb haben meine Mitgründer und ich beschlossen, eine Suchalternative ohne Kompromisse zu bauen. Xayn kombiniert Privatsphäre, Komfort und Nutzerkontrolle."

Xayn bietet digitalen Datenschutz, Transparenz und ethische KI aus Europa - ganz im Sinne der von der EU-Kommission ausgerufenen Digitalen Dekade. Das Ziel: Nutzern die Kontrolle über ihre persönlichen Daten zu geben. Datenschutz ist für Menschen auf der ganzen Welt ein zentrales Thema: Aktuelle Daten aus dem Cyber Security Insights Report 2019 zeigen, dass 92 Prozent der befragten Online-Nutzer weltweit mindestens eine erhebliche Sorge um den Schutz ihrer Daten haben. Doch obwohl mehr als zwei Drittel der Befragten (67 %) mehr denn je über die Bedrohung ihrer Privatsphäre besorgt sind, nehmen 64 % immer noch gewisse Risiken für ihre Online-Privatsphäre in Kauf, um ihr Leben bequemer zu gestalten. Die Tatsache, dass Suchanfragen rund 30 % des gesamten weltweiten Website-Traffics ausmachen, unterstreicht die Notwendigkeit einer wirklich datenschutzfreundlichen und komfortablen Suchalternative.

"Bislang hing das Nutzererlebnis vor allem davon ab, wie viele Daten Unternehmen über ihre Nutzer sammelten. Je mehr Daten für das Profiling und die Personalisierung gesammelt wurden, desto besser war das Nutzererlebnis garantiert. Aber bei diesem Ansatz verlieren die Nutzer ihre Privatsphäre. Das wollen wir ändern, denn Privatsphäre ist ein grundlegendes Menschenrecht", erklärt Michael Huth, Mitgründer, Chief Technology Officer und Professor am Imperial College London. "Dieses Recht wird auffallend oft aufgegeben, wenn der Service nicht den Ansprüchen genügt. Deshalb kann sich Datenschutztechnologie nur dann durchsetzen, wenn den Nutzern Alternativen geboten werden, die in puncto Design und Nutzererfahrung mit den etablierten Anbietern mithalten können. Deshalb haben wir Xayn entwickelt, eine personalisierte, bequeme Suchalternative, die Daten dort behält, wo sie hingehören - beim Nutzer."

Xayn baut auf der firmeneigenen Plattform XayNet auf, die vor vier Jahren als Forschungsprojekt begann und seitdem Open-Source ist. XayNet bringt die Algorithmen zu den Daten und nicht andersherum. Es kombiniert federated analytics für datenschutzkonforme Produktanalysen und das Training von KI-Modellen über Millionen von Geräten mit maskiertem federated learning. So zeigen das Framework und die Suchalternative, dass der Konflikt zwischen Komfort und Privatsphäre tatsächlich durch Technologie gelöst werden kann.  

Feature-Highlights

Xayn will eine echte Alternative zu etablierten Suchmaschinen werden, indem es Privatsphäre, Transparenz und Komfort durch modernste KI kombiniert. Das europäische Tech-Unternehmen will Privacy-Tech für den Mainstream tauglich machen, indem es dem Design die gleiche Bedeutung beimisst wie Privacy by Design. Daher können sich Nutzer auf Funktionen wie:  

  • Ihre KI: Schalten Sie Ihre KI für einzigartige Suchergebnisse ein - so einzigartig wie Sie. Schalten Sie Ihre KI aus, wenn Sie keine personalisierten Suchergebnisse erleben möchten.
  • AI Swiping: Gibt Ihnen die Kontrolle mit praktischen Wischaktionen nach rechts oder links, um bestimmte Suchergebnisse zu genehmigen oder abzulehnen. So finden Sie schnell das, wonach Sie wirklich suchen.
  • Intuitive Oberfläche: Die Benutzeroberfläche von Xayn ist so gestaltet, dass sie Ihnen das Leben leichter macht. Dazu gehören Details wie die Einhandbedienung und die Null-Klick-Suche für eine mühelose Interaktion mit der App.
  • Ihre Sammlungen: Sie können Ihre bevorzugten Webinhalte sammeln, speichern und sortieren, so dass Sie keine Informationen verlieren.
  • Ihr Startbildschirm: Ihr Homescreen ist Ihr ganz persönlicher Feed aus dem gesamten Web, von Ihnen bestimmt und exklusiv von Xayn für Sie kuratiert. Sie behalten die volle Kontrolle und lassen sich kontinuierlich von der Vielfalt des Webs inspirieren.

Ab heute können Nutzer Xayn kostenlos aus dem App Store von Apple und dem Google Play Store herunterladen.

____________________

Über Xayn

Xayn ist eine datenschutzfreundliche Suchalternative, die es Nutzern ermöglicht, die Kontrolle über die Algorithmen zurückzugewinnen und ihnen ein reibungsloses Nutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz neuester KI-Technologie aus Europa läutet das Unternehmen eine neue Generation von benutzerfreundlicher Datenschutztechnologie ein - und macht Privatsphäre für jeden verfügbar.

Das KI-Unternehmen begann als Forschungsprojekt an der University of Oxford und dem Imperial College London von Leif-Nissen Lundbæk (Ph.D.) und Professor Michael Huth. Gemeinsam mit Felix Hahmann gründeten sie 2017 das Tech-Unternehmen. Bis heute ist diese akademische Vision mit einer Belegschaft, die zu 30 % aus promovierten Wissenschaftlern besteht, erhalten geblieben. Das Open-Source-Framework des Unternehmens für föderierte Analytik und Lernen, XayNet .ist die Basis der datenschutzfreundlichen personalisierten Suchmaschine Xayn. Das Berliner Unternehmen hat von Earlybird VC sowie von Dominik Schiener eine Investitionsfinanzierung von 9,5 Millionen EURO erhalten. Xayn hat bereits mit Konzernen wie Porsche, Daimler, Deutsche Bahn und Siemens zusammengearbeitet.

Downloads:

____________________
TECHNIK UND FUNKTIONALITÄT

Wie funktioniert Xayn?

Xayn nutzt einen dezentralen Ansatz mit sogenanntem Computing on the Edge. Die App basiert auf XayNet, einem speziell entwickelten Framework für maskiertes föderiertes maschinelles Lernen. Die App sammelt keine Nutzerdaten, sondern kombiniert die verschlüsselten KI-Modelle der jeweiligen Geräte asynchron mit homomorpher Verschlüsselung zu einem kollektiven Modell. In einem zweiten Schritt wird dieses kollektive Modell dann an die einzelnen Geräte zurückgespielt. So lernen die jeweiligen Modelle voneinander, während Ihre Privatsphäre stets geschützt ist.

Auf jedem Gerät arbeiten in der App vier KI-Modelle zusammen, um Ihnen die relevantesten Suchergebnisse zu präsentieren.

  • AI 1 für die Verarbeitung natürlicher Sprache (quantisiertes kleines mehrsprachiges Sentence-BERT):
    Das erste KI-Modell von Xayn ist ein quantisiertes, winziges, mehrsprachiges Sentence-BERT, das für Mobilgeräte optimiert ist, um die natürliche Sprache von Abfragen der Wörter zu verstehen, die Sie in Ihrer Abfrage sowie in den Ergebnissen verwenden. Dazu verwendet Xayn Worteinbettungen, die Wörter oder Phrasen aus dem Vokabular auf Zahlenvektoren abbilden, da die KI Zahlen verarbeiten muss.
  • AI 2 zur Gruppierung von Interessen (unüberwachtes Clustering-Modell namens Col):
    Im zweiten Schritt verwendet Xayn ein unüberwachtes Clustering-Modell namens Col, um diese Punkte im eingebetteten Raum in verschiedene Interessencluster zu gruppieren - zum Beispiel Sport, Kunst und so weiter. Anschließend berechnet es die Distanz zu den sogenannten Cluster-Zentroiden, um den Rechenaufwand im späteren Re-Ranking-Modell zu reduzieren. Diese Interessencluster sind sehr dynamisch und können sich im Laufe der Zeit ändern, da sich Ihre Interessen ändern können. Darüber hinaus können die Cluster auch sehr feinkörnig sein. Das bedeutet, dass sie nicht unbedingt nur übergreifende Kategorien wie Sport oder Kunst repräsentieren, sondern auch detaillierte Cluster wie "Schottisches Hurling" oder "Kanufahren im Spreewald".
  • AI 3 zur Analyse von Domain-Präferenzen (ListNet):
    Ein drittes Modell namens ListNet analysiert die Historie der Suchinteraktionen, um zu verstehen, welche Arten von Domains Sie mögen - zum Beispiel eher Wikipedia als Instagram.
     
  • AI 4 zur Berechnung des Kontexts (dynamischer kontextueller mehrarmiger Bandit):
    Das vierte KI-Modell führt schließlich die Ausgaben von Col (KI 2) und Col (KI 3) zusammen. Dieser sogenannte dynamische kontextuelle mehrarmige Bandit ist eine Art von Reinforcement-Learning-Algorithmus. In dieser Stufe lernt Xayn, was für Sie wichtiger ist, basierend auf bestimmten Kontexten wie Zeit und Ort. Die App lernt, ob Sie ein bestimmtes Interesse gegenüber anderen bevorzugen - z. B. ob Sie bei der Suche nach "Barcelona" Sightseeing gegenüber Restaurants bevorzugen.

    Außerdem erforscht sie ständig neue Verhaltensweisen und probiert neue Dinge aus, um aktuell zu bleiben, da sich Ihre Interessen mit der Zeit ändern können. Dieses KI-Modell ermöglicht es Xayn auch, viel besser zu verstehen, welche Art von Inhalten (Nachrichten, Videos, Bilder...) Sie bevorzugen.

Am Anfang liefert Xayn allgemeine Suchergebnisse, verfeinert diese aber jedes Mal, wenn Sie mit ihm interagieren. Auf diese Weise können Sie der KI beim Lernen zusehen und erhalten relevante Suchergebnisse, während Ihre Privatsphäre stets geschützt ist.

Warum sollten Sie mit der Xayn-App durch Swipen interagieren?
Mit jeder Suche können Sie Xayn direktes Feedback geben, damit die App zukünftige Suchergebnisse verfeinert. Wenn Sie nach links wischen, sagen Sie Xayn, dass Sie das Ergebnis nicht sehen möchten. Mit einem schnellen Wisch nach rechts sagen Sie Xayn, dass Sie an dem Ergebnis interessiert sind. Langsames Wischen nach rechts zeigt Xayn an, dass Sie das Ergebnis in Ihren Sammlungen speichern möchten.

Was sind die Sammlungen?
Bei der Suche im Web mit Xayn können Sie flexible Inhaltssammlungen erstellen, in denen Sie Webseiten, Nachrichten, Bilder, Videos usw. speichern können. In diesen persönlichen Inhaltssammlungen finden Sie alle recherchierten Informationen auf einen Blick und in einer übersichtlichen Oberfläche.
 

Wie funktioniert der personalisierte Startbildschirm?
Wie ein Social-Media-Newsfeed bietet Ihnen Ihr personalisierter Startbildschirm einen Feed mit kuratierten Inhalten, die Ihren Interessen entsprechen - seien es allgemeine Webinhalte, Videos, Bilder oder Nachrichtenartikel. Anders als herkömmliche Newsfeeds verlässt sich Xayn jedoch nicht auf eine geschlossene Plattform, sondern sammelt aus der Vielfalt des gesamten Webs Inhaltsvorschläge, die nur für Sie bestimmt sind. Mit jeder App-Interaktion, die Sie vornehmen, versteht Xayn besser, welche Inhalte für Sie relevant sind.

Was sind die Voraussetzungen für die Xayn-App auf einem Smartphone?
Wir empfehlen Ihnen, die Xayn-App mit einem möglichst aktuellen Smartphone zu nutzen - für Apple ab dem iPhone 8 und für Android-Betriebssysteme ab Version 9.

Ist Xayn auch als Desktop-Version verfügbar?
Eine Desktop-Version von Xayn sowie weitere Funktionen sind bereits in Vorbereitung und werden in Zukunft folgen.

Medienkontakt

Dr. Clara Herdeanu
Sie schreiben einen Artikel zum Thema Datenschutz, suchen KI-Expert:innen oder wollen auf unseren Presseverteiler gesetzt werden?
Für alle Medienanfragen wenden Sie bitte an:
Dr. Clara Herdeanu
Head of Communications